Sehr kurze Zusammenfassung des 11. und 12. Verhandlungstages

In den Sitzungen des 20. Und 23. März haben wiederum Angestellte der Bank ausgesagt.

Ganz allgemein erinnerten sich die Zeugen, wie alle bisher, an fast nichts, widersprachen der Version, die sie damals bei der Polizei ausgesagt hatten, und konnten weder einen der Angeklagten noch jemanden im Saal identifizieren.
Am 23. März sagte eine der Zeuginnen, die bei der ursprünglichen Einvernahme angegeben hatte, keinen der Angreifer erkennen zu können, aus, dass es ihr auf den Fotos, die die reißerische lokale Zeitung publiziert hatte, so vorkam als würde sie den Mann erkennen. Bei einem der Räuber, die Sturmhauben trugen, kamen ihr der Bund und die Zähne bekannt vor. Jedoch widersprach sie sich selbst, als der Richter sie nach einigen Details oder Beschreibungen der Räuber fragte, oder war nicht besonders deutlich, also entschied der Richter als neuen Zeugen ihren Ehemann zu bestellen (der sich bei ihr befand, als sie die Fotos sah). Dieser wird am nächsten Verhandlungstag, dem 27. März, aussagen.

Die Sitzung des 3. April wurde abgesagt. Am 7. April wird jener deutsche Polizist aussagen, der die Ermittlungen führt, und auch den spanischen Teil der Untersuchungen erläutern wird, wozu der „Mosso“ nicht im Stande gewesen war.

[update] Aachen: Zitting 11 en 12 van de Aken zaak

Tijdens de zittingen op 20 en 23 maart waren er getuigenverklaringen van bankmedewerkers. Tot nu toe konden de getuigen in het algemeen zich bijna niets herinneren, gaven ze tegenstrijdige verklaringen ten op zichte van wat ze toendertijd bij de politie hebben verklaard, en konden ze niemand van de beschuldigden of aanwezigen in de zaal herkennen. Continue reading

[update] Aachen: Zitting 10 van de Aken zaak

Op de zitting van 13 maart zou een “mosso d’esquadra” (adjunct-inspecteur van de informatiebridage van de mossos d’esquadra, gevestigd in Sabadell) een verklaring afleggen over het gedeelte van het onderzoek dat betrekking heeft op de spaanse staat. Enerzijds gaat dit over het verkrijgen van het DNA van onze kameraden, anderzijds over alles wat te maken heeft met de “theorieën” van de politie over het financiëren van een terroristische organisatie.
Continue reading

[update] Aachen: 10th day of trial

During the session of the 13th of March a “mosso d’esquadra” (the deputy inspector of the information brigade of the mossos d’esquadra, based in Sabadell was supposed to give a testimony concerning the part of the investigation related to the spanish state). That is, on the one hand, the obtaining of the DNA of our comrades, and on the other about everything related to the political “theories” concerning the financing of a terrorist organization.
Continue reading

Kurze Zusammenfassung des 10. Verhandlungstages

In der Sitzung vom 13. März war die Zeugenaussage eines Polizisten (dem Subinspektor der Informationsbrigade mit Sitz in Sabadell) der Mossos d’Esquadra (Katalanische Autonomiepolizei) bezüglich der Ermittlungen im spanischen Staat vorgesehen. Das bedeutet einerseits die Beschaffung der DNA unserer Kameraden und andererseits alles was mit den polizeilichen „Theorien“ zur Finanzierung einer terroristischen Organisation zu tun hat.

Continue reading